Samstag, 22. November 2014

Bernhard „Felix“ von Grünberg liest zum „Tag des Lesens“ an Till-Eulenspiegel-Schule

Vorlesetag, LogoGemeinsam mit dem Schirmherren Bernhard „Felix“ von Grünberg beteiligte sich Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V. am spannenden Vorleseprogramm der Till-Eulenspiegel-Schule zum „Tag des Lesens“ am 21. November 2014. Der Verein Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V. ist seit 2008 in Bonn tätig und arbeitet nahezu von Anfang an mit der Till-Eulenspiegel-Schule zusammen. Etwa 10 Mentorinnen und Mentoren haben sich dort bereits ehrenamtlich für Leseförderung engagiert.

Der Verein Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V. möchte mit seinen ehrenamtlichen Mentoren bei Kindern die Freude am Lesen wecken und ihre Lesekompetenz verbessern. Denn Lesen zählt zu den zentralsten Fähigkeiten im schulischen und im alltäglichen Leben. Durch Lesefähigkeit und Sicherheit im Sprechen gelingt es den Schützlingen, selbstbewusster zu werden und sich auch in den schulischen Leistungen zu verbessern.  Zurzeit sind ca. 60 Mentorinnen und Mentoren an 18 Bonner Schulen tätig, die nach der Vereinsphilosophie in Einzelförderung und in Absprache mit den Lehrern und den Eltern ihre Schützlinge für das Lesen begeistern. Die Mentorinnen und Mentoren treffen sich mindestens einmal in der Woche mit ihren Schützlingen in der Schule und lesen gemeinsam. 

Dienstag, 23. September 2014

Mentorenfest bei Wahlverwandtschaften

Mentor - Die Leselernhelfer Bonn e.V. feierte am Sonntag sein alljährliches Fest mit den ehrenamtlichen Leselernhelferinnen und -helfern. Diesmal fand das Fest in den Räumlichkeiten des Mehrgenerationen-Wohnprojektes "Wahlverwandtschaften" in der Bonner Altstadt statt.

Neben geselligem Beisammensein und viel Zeit zum Austausch über Erfahrungen im Leseförderalltag  wurden von den anwesenden Mentoren Irmgard Ahrens, Karin Nolde, Karin Ehrhardt und Horst Erhardt für ihre inzwischen 5 jährige Mitarbeit bei Mentor - Die Leselernhelfer Bonn e.V. ausgezeichnet. Damit zählen sie zu den ersten und treuen Mentoren des Vereins, der im Jahr 2008 gegründet wurde.

Als weiteren Programmpunkt las die Bonner Autorin Karin Büschel Erzählungen aus ihrem Buch "Begegnungen" vor.

Montag, 18. August 2014

Zweites Treffen mit Schulkoordinatoren in 2014

Zusammen mit der Scheckübergabe fand das zweite Treffen in diesem Jahr mit den Schulkoordinatoren von Mentor - Die Leselernhelfer Bonn e.V. in den Räumen der SpardaBank Bonn statt.

Die Schulkoordinatoren sind wichtige Stützen in der Organisation von Mentor. Sie sind u.a. wichtige Ansprechpartner für die Mentorinnen und Mentoren an der Schule, für die sie verantwortlich sind, und helfen, die Idee an den Schulen fest zu verankern.

Sonntag, 13. Juli 2014

Mentor – die Leselernhelfer Bonn e.V. freut sich über Spende der Sparda-Bank

S. Wildner, B. Krekeler, M. Schhaaf, P. Goeke
Auch wenn die Mentorinnen und Mentoren des Vereins Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V. auf ehrenamtlicher Basis an Bonner Grundschulen das Lesen bei ihren kleinen Schützlingen fördern: Der Verein braucht auch finanzielle Mittel und ist daher auf Mitgliedsbeiträge und Spenden angewiesen. Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V.
organisiert die Zusammenarbeit zwischen den Lesebegleitern (Mentoren), den Eltern mit ihren Kindern und den Schulen. Dazu zählt auch die Beschaffung von geeigneten Büchern und Sprachspielen für die Lesestunde, sowie die Betreuung und Beratung der Mentoren.

Insofern kommt die Unterstützung der Sparda Bank West in Höhe von 1.500 EUR, die Mentor Bonn vom Vertriebsleiter Peter Goeke am Samstag überreicht wurde, genau richtig. „Wir freuen uns, dass wir von dem gespendeten Geld für die Mentoren Schulungen durchführen und Handbücher drucken können. Mit der finanziellen Unterstützung können wir aber auch die Kommunikation über den Verein voranbringen“, sagt Simone Wildner, die 1 Vorsitzende des Vereins. Denn der Bedarf an Leseförderung ist in Bonn längst nicht gedeckt. Viele Schulen und Eltern aber auch Menschen auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit kennen dieses Angebot noch nicht.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier